Suchfunktion

Arberger Aktive ausgezeichnet

Gold und Silber für die Schützen

Kornelia Hattermann 03.04.2017

Arbergen. Der Schützenverein Arbergen hat Bilanz für 2016 gezogen: 20 Interessierte sind neu eingetreten, elf Mitglieder haben den Verein verlassen, teilt Vorsitzender Norbert Bostelmann mit. In seinem Jahresbericht würdigte der Vorsitzende erneut die Jugendarbeit und das Engagement aller Mitglieder für den Verein. Dank dieses Einsatzes konnte unter das große Investitionsprogramm für die raumlufttechnischen Anlagen ein Schlussstrich gezogen werden. Das 2011 aufgenommene Darlehen sei getilgt, damit sei der Verein frei von Verbindlichkeiten und könne sich wieder ganz auf Mitgliederzuwachs, Training und sportliche Erfolge konzentrieren, betonte der Vereinschef.

Norbert Bostelmann und Christine Kettler

Nach 16 Jahren im Amt wurde für weitere zwei Jahre einstimmig als Vorsitzender wiedergewählt. Einstimmige Wiederwahl traf auch auf alle weiteren Ehrenamtlichen zu. Tags zuvor hatte die Schützenjugend getagt, um ihre Vertreter zu wählen. Neue Jugendsprecherin ist Jana Vellguth, ihr Vertreter Thore Wienberg. Für zwei Arberger Schützen gab eine Überraschung beim Bremer Schützentag im Grünen Jäger in Farge. Christine Kettler erhielt für ihre Arbeit als Bogenreferentin des Bremer Schützenbundes die Verdienstnadel in Silber. Norbert Bostelmann wurde vom Vizepräsidenten des Nordwestdeutschen Schützenbundes (NWDSB), Heinz Rösseler, mit der Verdienstnadel in Gold für seine Verdienste im Verein auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene geehrt.