Suchfunktion

Pulver verschossen, neues Königshaus proklamiert - Schützenfest 2016

Aus einer Laune des Wohlbefindens heraus griffen mehr Schützenschwestern und Schützenbrüder in das Finalschießen um die Königswürde ein als erwartet. Nachdem der letzte Schuss gefallen war wurde kräftig gemutmaßt und spekuliert wer denn in diesem Jahr das Rennen machen würde? Bei lauen Sommertemperaturen schallte das Stimmengewirr und fröhliches Lachen noch bis spät in die Nacht aus dem Vereinsheim.

Königshaus2016

 

 

Starke Abordnungen der Schützenvereine Baden und Emtinghausen marschierten am Sonntagmorgen gemeinsam mit den Arberger Grünröcken durch Ortsteil  zum Abholen Ihrer Majestät Martina die I. Diese empfing die Schützen zusammen mit dem Spielmannzug Mahndorf. Nach einer kleinen Stärkung bewegte sicher Zug zum Festplatz. Schnell füllten sich die Terrassenplätze von Grothenn’s Gasthaus. Reges Treiben und beste Stimmung bestimmte den Vormittag beim Frühkonzert.

 

Zum Königsessen konnte der Vorsitzende Norbert Bostelmann als Ehrengäste Bürgermeister Jörn Hermening, den Vorsitzenden der Stadtteilstiftung Hemelingen und der Kag, MdBB Jens Crueger in Begleitung von Beiratsmitglied Dominic Platen begrüßen.

Nach den Grußworten der Gäste und einer launischen Rede des Vorsitzenden wurde es richtig festlich. Mit Unterstützung der 2. Vorsitzenden des Schützenkreises Bremen-Stadt wurden langjährige und verdiente Mitglieder geehrt.

Für 25 jährige Mitgliedschaft im Schützenverein Arbergen und im Deutschen Schützenbund wurden ausgezeichnet: Silke Stratmeyer und Matthias Etzen

Die Goldene Nadel für 40 jährige Treue erhielten Rita Pätznik, Horst Töpfer und Heinrich Vellguth.

Die Verdienstnadel in Gold des Schützenverein Arbergen für besondere Leistungen für das Schützenwesen wurde Annedore Schröer und Bettina Gutjahr verliehen.

Mit der Verdienstnadel in Gold des Schützenkreises Bremen-Stadt wurden ausgezeichnet: Sven Köhler, Reiner Rauer und Herbert Stratmeyer.

 

Am Abend füllte sich der Saal erneut zum Königsball. Nach Begrüßung und Ansprache wurden die Gewinner der Pokalwettbewerbe bekanntgegeben. Im Anschluss verließen die Arberger Schützen den Saal für kurze Zeit um zur Proklamation geschlossen Aufstellung hinter dem Amtierenden Königshaus zu nehmen. Norbert Bostelmann bedankte sich bei jeder Majestät im Namen aller Mitglieder für das während der Regentschaft erbrachte Engagement. Nach dem Ablegen der Insignien ging es zurück ins Glied.

Das Aufblühen der Jugendabteilung, die sich im September neu formiert hat und in den 10 Monaten auf 18 Mitglieder anwuchs ist für den Verein die größte Freude neben dem generellen Trend des Mitgliederzuwachses. Somit wurden am Sonntag wieder drei Jungkönige in der Schüler, Jugend und Juniorenklasse gekürt: Étienne Ohmes; Leon Voß und Jana Vellguth. Die Jungmajestäten nahmen die Insignien voller Stolz und Freude entgegen. Bei den Erwachsenen hat sich das Kräfteverhältnis gewandelt. Teilten sich im Vorjahr zwei Schützenschwestern die Position König und Vizekönig sind es jetzt zwei Schützenbrüder und der König der Könige wurde durch eine Schützenschwester Bettina Gutjahr abgelöst.

Tim Niessmann regiert jetzt zusammen mit seinem Vize Gerhard Salewsky die Arberger Schützen. Nachdem sich die Flut der Gratulanten gelegt hatte war es Zeit für den Ehrentanz. Danach hieß es Parkett frei für alle und die Feier nahm ihren Lauf. Nachdem die Musik nach Mitternacht verstummte bildete das traditionelle Spiegeleieressen im Vereinsheim den Abschluss eines gelungen Schützenfestes.

 

Ergebnisse-Pokalschießen-2016

Königshaus 2016